Der Tierpark Lübeck schlieszt (2011).

Wird ja auch Zeit.
Die Tierschützer – und Tierrechtler_innen feiern sich, die Politiker_innen zoffen sich (SPD, linke und grüne wollten den Pachtvertrag nich verlängern – die andern schon).

Mal schauen was jetzt mit den Tieren passiert. Die Stadt will ja, dass die Zooleitung mit ihren Feinden (dem Bündnis zur schließung des Zoos) zusammenarbeitet – wird sicherlich lustig.
Aber bis 2011 besteht ja erstmal noch ein Pachtvertrag. Ruhen die Proteste jetzt? Wer erklärts den Gefangenen im Zoo die nächsten drei Jahre?

Und immer schön, wie schon gefordert wurde, abstimmen und das Ergebnis manipulieren beeinflußen.

Presse

Ich wär übrigens dafür, den Einsatzleiter der Cops, der die letzten Demos „beaufsichtigt“ hat, in den Zoo zu stecken, solange der noch offen hat. Wär auf jeden Fall ne Sehenswürdigkeit – vor allem wenn der Schaum vorm Mund wiederkommt.